Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Poker-Ranking48 - www.Pokerranking48.de.tt

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 254 mal aufgerufen
 Dies und Das
Kellerkind Offline

Chris Ferguson


Beiträge: 207

23.04.2008 17:47
23. April - Tag des Bieres Antworten

Heute ist ein ganz besonderer Ehrentag: Alles Gute zum "Tag des Bieres"!

Bier erfrischt, Bier wirkt anregend, Bier schmeckt. Und besonders gut schmeckt das Bier heute, am Tag des Bieres.

Jedes Jahr am 23. April ist in Deutschland der "Tag des Bieres". Vor 492 Jahren, am 23. April 1516, wurde das Bayerische Reinheitsgebot erlassen und landesweit verordnet. Seit 1919 gilt das Reinheitsgebot für ganz Deutschland und besagt: Bier wird nur aus den Zutaten Wasser, Hopfen, Gerste, Malz und Hefe gebraut. Damit ist das Deutsche Reinheitsgebot das älteste Lebensmittelgesetz der Welt.
Gefeiert wird der "Tag des Bieres" von den Brauereien mit Spezial-Bieren, Sonderveranstaltungen und Festen. Einige süddeutsche Brauereien haben sich zur "Gütegemeinschaft Traditionsbier" zusammengeschlossen und brauen seit 2003 zum Tag des Deutschen Bieres eine begrenzte Anzahl spezieller Biere, die Namen wie "Jahrgangsbier 23.04." tragen.
Zu diesem Jubeltag haben wir Wissenswertes rund um den Gerstensaft in einer Kleinen Bierkunde zusammengetragen.
Der früheste Nachweis für Bier stammt aus Mesopotamien. Die Ägypter ließen halbfertig gebackenes Brot mit Wasser gären und erhielten so eine Art Bier.
Die Römer kannten Bier und nannten das - in ihren Augen "barbarische Getränk" - 'Cervisia'.

Deutschland
Von den heute 1.200 Brauereien und Gasthausbrauereien Deutschlands liegen allein 800 in Bayern. Die deutschen Brauereien brauen über 5.000 verschiedene Biere. Die Stadt mit der größten Brauereidichte der Welt ist das oberfränkische Bamberg. Die Region mit der größten Brauereidichte der Welt ist Oberfranken.
Wo wurde Bier zum ersten mal urkundlich erwähnt? Natürlich in Bayern. In einem Schriftstück aus dem Jahr 736 wird von einer Lieferung eines besonderen Gerstensaftes in das bayrische Geisenfeld berichtet.

Obergärig - Untergärig
Unterschieden werden die Biere in zwei Bierarten: Bei obergärigen Bieren (Weizen, Kölsch, Alt) schwimmt die Hefe am Ende des Gärungsprozesses oben, während sie bei den untergärigen Bieren (Pils, Export etc.) am Ende des Brauens zu Boden sinkt. Der Brauprozess unterscheidet sich zudem durch die Zugabe unterschiedlicher Hefesorten und die Temperatur während des Brauens.

Klöster
Klöster spielten bei der Bierherstellung im Mittelalter eine große Rolle. Viele der heute bekannten Biermarken sind nach Ordensgemeinschaften benannt (Paulaner, Franziskaner). Zunächst wurde Bier nur im süddeutschen Raum hergestellt. Doch es wurde schnell so beliebt, dass es sich in ganz Deutschland ausbreitete.

Feste
Weltbekannt sind zwei deutsche Bierfeste, die jedes Jahr im Herbst stattfinden: Das Oktoberfest (20.9. - 5.10.2008) in München und das Cannstatter Volksfest (26.9. - 12.10.2008) in Stuttgart ziehen jedes Jahr Besucherströme aus dem In- und Ausland nach Deutschland.

Genuß
Bier ist ein Getränk für Erwachsene. In erster Linie wird es von Männern bevorzugt - nur Malzbier trinken die Frauen mehr als die Männer.

-------------------------------------------------------------------------------
"Ich spiel viel lieber Off-Suite, da hab ich zwei mal die Chance auf nen Flush"

«« Glücksrad
Zählspiel »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz